Reifenwechsel

Eingetragen bei: Kfz Werkstatt Tipps und Tricks | 0

Reifenwechsel – wichtig für die Sicherheit

Der Reifenwechsel ist ein wichtiges Thema für Autofahrer. Damit Sie immer sicher unterwegs sind, müssen die Reifen immer genügend Profiltiefe aufweisen. Vorgeschrieben ist zwar eine Profiltiefe von mindestens 1,6 mm, doch zur Sicherheit ist es besser, wenn die Reifen noch eine Profiltiefe von 4 mm aufweisen. Die Profiltiefe können Sie mit einer Zwei-Euro-Münze messen, indem Sie die Münze in die Profilrillen stecken. Verschwindet der Ring der Münze in der Profilrille, hat Ihr Profil noch die richtige Tiefe.

Reifenwechsel in KFZ WerkstattBesonders im Winter kommt es auf die richtige Profiltiefe an. Nur mit einem Profil von mindestens 4 mm ist noch die richtige Straßenhaftung gewährleistet. Es kommt bei den Winterreifen jedoch nicht nur auf die Profiltiefe an, sondern Winterreifen verfügen über ein besonderes Gummigemisch, das auch bei Minusgraden nicht verhärtet. Zudem liegt der Fokus auf einem Profil mit vielen Lamellen. Mit Winterreifen sollte von O bis O, also von Oktober bis Ostern, gefahren werden, in der übrigen Zeit können Sie mit Sommerreifen fahren. Den Reifenwechsel können Sie selbst ausführen, doch sollten Sie für bessere Rundlaufeigenschaften die Reifen regelmäßig in der Werkstatt auswuchten lassen. Damit sich die Reifen nicht zersetzen, sollten sie nicht älter als sechs Jahre sein.